03.07.19

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 03.07.2019

Es waren 25 Personen anwesend, davon 24 wahlberechtigte Mitglieder

1. Begrüßung

Der Vorsitzende Michael Hornbruch begrüßt die Versammlung, besonders begrüßt er Herrn Bürgermeister Walz, der in den Kreistag gewählt wurde, ebenso begrüßt er Gerhard Weber von der Presse, die amtierenden Räte sowie die ausscheidenden Gemeinderäte.

Die Einladungen sind satzungsgemäß versandt worden.

2. Bekanntgabe der Tagesordnung

Der Vorsitzende gibt die Tagesordnung bekannt. Sie wird von der Versammlung genehmigt.

3. Totengedenken

Fritz Müller ist 2018 verstorben, es wird ihm in einer Schweigeminute gedacht.

4. Bericht des Vorstands Geschäftsjahr 2018

Den ausführlichen Bericht des Vorstandes finden Sie hier.

Er wird vom 2. Vorsitzenden Kurt Eckert vorgetragen.

5. Bericht der Faktion

Michael Hornbruch berichtet.

Der Wahlkampf hat sich auch im Rat bemerkbar gemacht, viele Anträge wurden gestellt. Alle Anträge der Freien Wähler wurden genehmigt.

Das Parkraumkonzept wird nun weiterentwickelt.

Das Edekagelände hat im Gemeinderat viel Zeit in Anspruch genommen, ebenso wie das Mehrgenerationenhaus.

Ein Architektenwettbewerb wurde für das Charivari Gelände ausgeschrieben.

Bezahlbares Wohnen ist ein großes Thema im Rat, das Baulandkonzept ist ein Schritt in diese Richtung. Es finden schon Verkäufe statt.

Auch die Kinderbetreuung ist immer brisant, es sind 450 Kinder in der Grundschule, 370 davon werden nach der Schule betreut, entweder in der Kernzeit oder dem Hort.

Die KiTa Tuplenbaum wurde für 1,8 Millionen erweitert.

Ein Kinderhaus ist in der Reinhold Schneider Straße geplant, dort können dann 125 Kinder betreut werden, auch eventuell noch Grundschüler.

Die Turn- und Festhalle wurde fertig gestellt, Gesamtkosten 4,5 Millionen Euro.

2019 muss sich die Gemeinde neu verschulden. In den nächsten Jahren werden ca. 14 Millionen Euro aufgenommen, inclusive der Vorfinanzierung der Kandelhalle.

Aber Gundelfingen wächst ja auch und es sind Investitionen in die Zukunft.

Somit wächst auch die Verwaltung, gerade auch in der Kooperation mit Heuweiler, es gibt nun 10 Planstellen mehr.

6. Kassenbericht

Der Vorsitzende bedankt sich bei Rahma Bauer, die nicht anwesend sein kann, für ihre Arbeit, sie schied zum Jahresende 2018 aus der Vorstandschaft aus. Petra Pape führte ab dort kommissarisch die Kasse weiter.

Petra Pape trägt den Kassenbericht vor, am Ende bedankt sie sich bei allen Spendern.

Kassenstand 31.12.2018 7382,47 Euro

7. Bericht der Kassenprüfer

Walter Winkler bescheinigt der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung und empfiehlt die Entlastung.

8. Entlastung

Auch der Bürgermeister, der die Entlastung beantragen soll, war über die Wahlergebnisse positiv überrascht und freut sich über den Ausgang und gratuliert den Freien Wählern für ihren erfolgreichen Wahlkampf.

Auch dass alle Anträge genehmigt wurden zeugt von einer guten Arbeit. Ebenso begrüßt er, dass in der Fraktion der Freien Wähler auch unabhängig abgestimmt wird und werden kann.

Ebenso lobt er das Bedienen der sozialen Medien.

Es wurde viel gesprochen über die Freien Wähler im Wahlkampf.

Unsere Kandidatenvorstellung im Foyer der Halle fand er sehr gelungen, da hier sogar interessierte Bürger kamen, die den Freien Wählern nicht bekannt waren.

Er dankt dem Vorstand für die viele Arbeit und beantragt die Entlastung.

Sie wird einstimmig erteilt.

9. Benennung Wahlleiter*in

BGM Walz wird benannt

10.Nachwahl Kassenwart*in für ein Jahr bis 2020

Petra Pape stellt sich zur Wahl. Sie wird per Akklamation einstimmig gewählt.

11. Nachwahl Beisitzer*in für ein Jahr bis 2020

Madlin Huber stellt sich zur Wahl, sie wird ebenso per Akklamation einstimmig gewählt.

12. Anhebung der Mitgliedsbeiträge

Der Vorsitzende führt aus, dass der Wahlkampf sehr viel Geld gekostet hat und wir nur durch Spenden alle stemmen konnten. Seit vielen Jahren ist der Beitrag von 35,-€ konstant, deshalb schlägt der Vorstand eine Erhöhung auf 45,- € vor.

Es findet eine kurze Diskussion darüber statt, dann kommen wir zur Abstimmung.

Ja Stimmen 21

Nein Stimmen 2

Enthaltungen 1

Somit wird der Beitrag ab 2020 45,- € betragen.

13. Verabschiedung ausscheidende Gemeinderäte

Kurt Eckert hat die Präsente für die ausscheidenden Räte übernommen, die Versammlung dankt ihm mit einem Applaus.

Bernhard Dechant wird mit einem Weinpräsent verabschiedet, er bedankt sich für die Zusammenarbeit mit den Freien Wählern.

Bernd Bauer wird ebenfalls verabschiedet mit einem Weinpräsent, er war 20 Jahre Gemeinderat und auch stellvertretender Bürgermeister. Er wird besonders das freundschaftliche Zusammentreffen vermissen.

Michael Müller war 10 Jahre Gemeinderat und auch Kreisrat, er bekommt auch einen Wein und ganz herzlichen Dank für seine oft querdenkende Inspiration.

Er wünscht den neuen Räten alles Gute und denkt, dass auch die neue Fraktion freundschaftlich zusammenwächst.

14. Vorstellung der neuen Fraktion im Gemeinderat

Die erste Fraktionssitzung fand schon statt, der Vorsitzende war positiv überrascht über die konstruktiven Vorschläge und freute sich sehr darüber.

Barbara Throm - Finanz- und Sozialausschuss

Barbara Löffelbein - Sozialausschuss

Thomas Rückle - Bauausschuss

Christian Rückert - Finanzausschuss, Aufsichtsrat GWG

Bernhard Kaltenbach - Bauausschuss

Meinrad Drumm - Sozialausschuss, 1. Stellvertretender Bürgermeister, stellv. Fraktionssprecher

Michael Hornbruch - Finanzausschuss, Bauausschuss, Fraktionssprecher

15. Ausblick 2019

Wir hatten während des Wahlkampfes erweiterte Vorstandssitzungen und der Vorsitzende war begeistert über die Mit- und Zusammenarbeit, trotz mancher Meinungsverschiedenheiten, die aber immer ausgeräumt werden konnten und über alles konnte man sprechen.

Im 3. oder 4. Quartal wird ein Bürgergespräch zum Haushalt stattfinden.

Die Homepage wird neugestaltet.

Eine Satzungsänderung zur MGV 2020 wird vorbereitet.

Der Neujahrsbruch wird wieder ausgerichtet.

16. Verschiedenes

G. Weber regt an, in regelmäßigen Abständen, alle 3 bis 4 Monate, den Mitgliedern ein Treffen mit der Fraktion anzubieten, bei dem sie z. B. Vorschläge für neue Anträge sammeln können.