20.05.21

Antrag öffentliche Toilette

In der Gemeinderatssitzung am 20.05.21 stellten die Freien Wähler einen Antrag auf Schaffung einer freizugänglichen, barrierefreien, öffentlichen Toilettenanlage.

Die Verwaltung wird beauftragt einen Standort - eine vorhandene Örtlichkeit  oder eine neue Räumlichkeit - für die Schaffung einer freizugänglichen, barrierefreien, öffentlichen Toilettenanlage und deren voraussichtlichen Kosten zu prüfen. Entsprechende finanzielle Mittel sind in den Haushalt einzustellen und in den zuständigen Ausschüssen zu beraten. Die Freien Wähler wünschen sich eine rasche Umsetzung dieser Maßnahme als Teil der Daseinsfürsorge und zur Absicherung menschlicher Grundbedürfnisse.

Begründung:

Gerade die Pandemie und der monatelange Lockdown hat durch die Schließung der Gastronomie, des Rathauses und sonstiger öffentlich zugänglicher Gebäude mit Toilette gezeigt, dass ein dringender Bedarf an einer entsprechenden, freizugänglichen, barrierefreien Toilette in Gundelfingen besteht. Insbesondere ältere Mitbürger*innen und Passant*innen haben keine oder nur sehr stark eingeschränkte Möglichkeiten, eine freizugängliche und barrierefreie Toilette in Gundelfingen aufzusuchen. Aus Sicht der Freien Wähler ist hier die Gemeinde in der Pflicht, menschliche Grundbedürfnisse unserer Bürger*innen abzusichern.

Im Rahmen der Beratungen wird die Fraktion der Freien Wähler lösungsorientierte Vorschläge zur Umsetzung des Antrages (Schaffung einer öffentlichen Toilette) unterbreiten.

 

Gundelfingen, den 20.05.2021

 

Michael Hornbruch

Fraktionssprecher FW