Erhalt der Postagentur in der Ortsmitte

Aufgrund des Verkaufs des Charivari-Geländes und der geplanten neuen Bebauung durch den Investor, ist der Standort unserer Postagentur zumindest während der Bauzeit gefährdet und steht vor dem Aus! 

Wir Freien Wähler fordern daher mit Nachdruck, frühzeitig in die Gespräche mit der Deutschen Post zu gehen, Übergangsstandorte (Containerlösung) zu sondieren sowie den Investor und die Deutsche Post zu einem langfristigen Mietverhältnis anzuhalten. Die Freien Wähler fordern die Verwaltung auf, schnellstmöglich die gesetzliche Sicherstellungspflicht der Deutschen Post zu prüfen, Lösungsvorschläge zu erarbeiten und gegebenenfalls in den Bebauungsplänen bzw. städtebaulichen Verträgen festzuschreiben.

Leider ist das alte Gebäude (Engler Haus) hinter dem Englerbeck-Huus in diesem Konzept nicht wirtschaftlich erhaltungsfähig und nutzbar. Das Fachwerkhaus war und ist bereits seit Mitte der 90er Jahre zum Abriss im immer noch gültigen Bebauungsplan vorgesehen. Auf dieser Rechtsgrundlage hat der Investor das Gelände gekauft.

Der Investor hat sich zu einem Architektenwettbewerb bereiterklärt. Der Siegerentwurf wurde mehrheitlich vom Gemeinderat befürwortet. Auch wenn der Heimatverein sein Ziel nicht erreichte, sind wir dennoch dankbar für die aktive Bürgerbeteiligung.

Wir Freien Wähler sind sicher mit dem jetzigen Planungsentwurf, die Ortsmitte an einer markanten Stelle zukunftsfähig aufgewertet zu haben.

Die Freien Wähler unterstützen den Wunsch zur Auflistung denkmalgeschützter Gebäude in Gundelfingen. Wir wünschen uns ebenso die Erfassung erhaltenswerter Gebäude, die nicht unter Denkmalschutz stehen.