Wirtschaft und Finanzen

 Gewerbegebiet in Kooperation mit Freiburg und weitere Überplanung des bestehenden Gewerbegebietes in Gundelfingen

Die Freien Wähler haben in Ihren Reihen die meisten selbständigen Handwerker*innen, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen und setzen sich im Gemeinderat besonders für die Belange der Wirtschaft und des Handels ein.

Wir Freien Wähler haben inhaltlich mit unserem Wissen dazu beigetragen, dass unsere Ortsmitte vielfältige Einkaufsmöglichkeiten mit Flair und Aufenthaltsqualität bietet. Mehr als 600 Arbeitsplätze sind in der Ortsmitte in den letzten Jahren entstanden und durch die Errichtung neuer Wohn- und Geschäftshäuser werden weitere hinzukommen.

Bereits in der Ära unseres Altbürgermeisters haben wir Freien Wähler immer darauf gedrängt, dass das Gewerbegebiet attraktiver gestaltet wird. Die gültigen Bebauungspläne bestehen seit mehr als 30 Jahren. Handwerk, Gewerbe und Handel haben sich in dieser Zeit weiterentwickelt. Nun endlich haben wir erreicht, dass die Bebauungspläne im kompletten Gewerbegebiet überarbeitet werden. Zurzeit läuft die erste Bürgerbeteiligung für den Bebauungsplan „Am Büfing II“. Hier überplant die Gemeinde in erster Linie die Bebauungsgrenzen und Gebäudehöhen innerhalb dieses Bebauungsplans, welcher sich von der „Vörstetter Straße“ bis zur „Mühlenstraße“ erstreckt und von der „Gewerbestraße“ östlich begrenzt wird. Auf dem Gelände rund um das ehemalige Domizilgebäude könnten dann teilweise Gebäude mit einer Wandhöhe von bis zu 20 Metern entstehen. Bei einer entsprechenden Riegelbebauung entlang der B3 würden solche Neubauten den Schallschutz der hinteren Wohngebiete verbessern.

Wir Freien Wähler diskutieren zurzeit, ob dieses Areal eher als reines Gewerbegebiet oder als Mischgebiet ausgewiesen werden soll bzw. kann. Ein Mischgebiet an dieser Stelle hätte den Vorteil einer urbanen gewerblichen Nutzung, in dem kreatives Arbeiten und Wohnen kombinierbar wäre. Damit hätte Gundelfingen die Möglichkeit Leuchtturmprojekten, Instituten und Startups im direkten Umfeld von Freiburg einen attraktiven und zeitgemäßen Standort zu bieten. 

Ebenfalls werden die Wohngebiete „Thormattenweg“ und „Am Büfing“ überplant. Das gemeindeeigene Grund-stück an der Kreuzung „Vörstetter Straße/Industriestraße“ soll dem sozialen Wohnungsbau zugeführt werden. Grundsätzlich unterstützen wir preisgünstigen Mietwohnungsbau auch mit anteiliger Sozialbindung.  

 

Auf Vorschlag eines Gewerbegutachtens ist eine Erweiterung unseres Gewerbegebietes mit einer Erschließung über Freiburg westlich der B3 möglich. Dieses Gebiet ist zurzeit im Regionalplan als Grünzug ausgewiesen. Die Stadt Freiburg signalisiert jedoch Zustimmung für eine Gewerbegebietserweiterung an dieser Stelle.

Als Freie Wähler befürworten wir weitere Gespräche mit der Stadt Freiburg und eine eventuelle Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes. Wir drängen jedoch darauf, einen guten Ausgleich zwischen den Interessen unserer Gewerbetreibenden und unseren Landwirten*innen zu finden. Wir Freien Wähler werden die Entwicklung positiv begleiten und sind offen für Lösungen in Abwägung aller Interessen, welche den Wirtschaftsstandort Gundelfingen stärken.